Detailseite LVHS Freckenhorst - Seminar: Gartenreise in die Blumenstadt Erfurt "Ins Herz gesät"

LVHS Freckenhorst - Ihr Lern- und Begegnungsort im Grünen in Trägerschaft des Bistums Münster

Gartenreise in die Blumenstadt Erfurt "Ins Herz gesät"

Informationen

Termin:So., 12.06.2022, 10.00 Uhr - Do., 16.06.2022, 21.00 Uhr
Seminarnummer:22-267F57
Einzelzimmer:799,00 EUR (im Einzelzimmer inkl. Busreise, Reiseleitung, Unterkunft, Frühstück, Kaffee u. Kuchen am 1. & 5. Tag, Lunchpakete, vier Abendessen in Traditionsgasthäusern; exklusive Getränke; ggf. Trinkgelder, u. ggfs.. Mittagessen am)
Doppelzimmer (p.P.):749,00 EUR (im Doppelzimmer inkl. Busreise, Reiseleitung, Unterkunft, Frühstück, Kaffee u. Kuchen am 1. & 5. Tag, Lunchpakete, vier Abendessen in Traditionsgasthäusern; exklusive Getränke; ggf. Trinkgelder, u. ggfs.. Mittagessen am)
Ansprechpartner:Karin Ziaja
Margret Buck
02581 9458-229
buck-ma@bistum-muenster.de
Referentin:Anja Birne

Dipl.-Ing. Gartenbau, Garten-Journalistin, Buchautorin, Gartenreisen

Downloads:Gartenreise Erfurt 2022 Reiseprogramm.pdf
Sonstige Hinweise:

Reiseleitung

Anja Birne, Herford, Gartenreiseleiterin, Dipl. Ing. Gartenbau und Garten-Journalistin konzipiert seit 20 Jahren gärtnerisch-botanisch die traditionellen Gartentage sowie die Gartenreisen der LVHS

Karin Ziaja, Fachbereichsleiterin Landvolkhochschule Freckenhorst, M.A. Erwachsenenbildung, Naturpädagogin, Dipl.-Ing. Raumplanung

Wir empfehlen den Abschluss einer eigenen Reiserücktrittsversicherung.

Max. 30 Teilnehmende

Bitte beachten: Am 23.05.22 wird der Reisepreis (per Lastschrift) von Ihrem Konto eingezogen!!


Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden.

Frühsommerlicher Streifzug durch die reiche & lebendige Thüringer Gartenkultur  -  5-tägige Reise - 

Mitten im wunderschönen Juni laden wir Sie herzlich zu einer Gartenreise ein!
Die LVHS „goes Erfurt“! Kommen Sie mit!

Neben den traditionsreichen Frühjahrs- und Herbstgartentagen, die jährlich in der Landvolkshochschule stattfinden, bieten wir Ihnen, den gartenbegeisterten Gästen der LVHS nach zwei Jahren Pandemie eine Reise mit vielfältigen, intensiven Einblicken in die Gartenstadt Erfurt an.

Die Gartenreiseleiterin Anja Birne wird Sie gemeinsam mit Fachbereichsleiterin Karin Ziaja durch das vielfältige Programm der vier Tage begleiten. Gute Kontakte öffnen uns die Türen und Gartenpforten zu einer traditionsreichen Welt des Gartenbaus und Ihren Protagonisten in der Thüringer Landeshauptstadt. Hier gibt es vieles über die Entwicklung des Gartenbaus in Deutschland zu entdecken und zu lernen: Erfurt liegt im Tal der Gera im hügeligen, ländlich geprägten südlichen Thüringer Becken. Der Anbau von Gemüse, Blumen und Saatgut prägt seit jeher die Geschichte der Stadt. Schon im 7. Jhd. betrieben Mönche der zahlreichen Erfurter Klöster hier Gartenbau. Wertvolle Löß- und Lehmböden schufen dafür die Voraussetzung. Die Färbepflanze „Waid“ (Isatis tinctoria) als kostbares Blaufärbemittel machte Erfurt berühmt und wurde europaweit gehandelt. Im 17. Jhd. lockte der Ratsmeister und umtriebige Gärtner Christian Reichart (1685-1775) engagierte Gärtner nach Erfurt, die sich mit der Anzucht von Blumen- und Gemüsesamen befassten, und begründete so den gewerbsmäßigen Gartenbau in Deutschland. Neben den Böden war dafür die klimatische Lage Erfurts günstig: wenig Regen im Schatten von Thüringer Wald und Harz und ein langer warmer Herbst („Allerheiligensommer“), der die letzten Samenstände an den Pflanzen zur Ausreife bringt. Reichart entwickelte im fruchtbaren Dreienbrunnengebiet die Brunnenkressezucht, und akklimatisierte den aus Zypern stammenden Blumenkohl. Namhafte Gärtnereien und Samenzuchtbetriebe wie Chrestensen, Benary oder die heute weltweit älteste Kakteenzucht Haage siedelten in Erfurt an. Sie entwickelten innovative Gemüse- und Pflanzensorten wie Sonnenastern oder den Blumenkohl „Erfurter Zwerg“ – mit weltweitem Ansehen. Schließlich brachten die bunt blühenden Felder in Erfurt und Umgebung der Thüringenmetropole im 19. Jahrhundert den Beinamen „Blumenstadt“ ein. Die „Allgemeine deutsche Ausstellung von Produkten des Land- und Gartenbaues“ (1865), eine Art Ur-BUGA, unterstrichen diesen Ruf. Veranstaltungen wie „Erfurt blüht“ (1950) oder die „Internationale Gartenbauausstellung der sozialistischen Länder“, die iga (1961), aus der der heutige EGA-Park hervorgegangen ist, setzten zusätzliche Höhepunkte in Erfurts Gartenbaugeschichte. Mit neu gestalteten Gärten namhafter Gartendesigner auf dem Bundesgartenschau-Gelände (2021) und dem Zwei-Zonen-Klimahaus Danakil, (eine Naturerlebniswelt benannt nach der Danakil-Wüste in Äthiopien) mit einer einzigartigen Kombination aus Wüsten- und Regenwaldhaus in Verbindung mit moderner Architektur und multimedialer Begleitung) kommen weitere dazu. (Texte nach: Bundesgartenbau 2021, Stadt Erfurt, Gärtnereien, Artikel Ruth Bredenbeck).

Sie werden im kath. Bildungshaus St. Ursula – einem modernen Tagungshaus auf dem Gelände eines Klosters mit über 800jähriger Geschichte im Stadtzentrum Erfurts untergebracht sein. Start- und Endpunkt der Reise ist die Landvolkshochschule Freckenhorst. Sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg erwarten Sie erlebnisreiche Unterbrechungen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise!

Karin Ziaja & Anja Birne                                

Foto: Antje Peters-Reimann

Hinweis zum Coronavirus (COVID-19)



Alle unsere Angebote richten sich nach der NRW-Coronaschutzverordnung. Den aktuellen Stand finden Sie unter "mehr"!

mehr

Ihr Bildungskompass für 2022

 

 

Unser Programm zum Herunterladen

LVHS Galerie

Licht  Form  Farbe
Künstergruppe e. V.


Mit Freude an der Kunst-
Menschen grenzenlos verbinden


22. März - 24. Juni 2022

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 22. März 2022, 19.00 Uhr


Es gelten die aktuellen Corona-Regeln des Landes NRW


Öffnungszeiten der LVHS -Ausstellung

Montags-Samstags   10.00 - 19.00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10.00 - 14.00 Uhr

EINTRITT FREI!


mehr

So erreichen Sie uns:

... mit dem PKW, mit Bus, Bahn oder Flugzeug

mehr

Ehrenamtsbüro

Das Ehrenamtsbüro in der LVHS Freckenhorst.