Aktuelles

LVHS Freckenhorst - Ihr Lern- und Begegnungsort im Grünen in Trägerschaft des Bistums Münster

Inseltage auf Wangerooge Hauptkurs 50+

„Zeit zum Aufatmen in der Lebensmitte!“
Inseltage zu Fragen des Landlebens, der Spiritualität des Staunen und Erlebens (Hauptkurs 50+)

wer kann sich heute noch wundern, noch stauen, noch lächeln, wenn das Leben vor lauter Pflicht und Arbeit im Tempo eines ICE-Zuges an einem vorbeirauscht. Es läuft nicht immer rund- das Leben. Und manche Tage haben so ihre Haken, an denen auch die beste Absicht, - einfach neu aufzubrechen – zu oft hängen bleibt. Wir möchten Sie heute einladen, aus der Welt, die zum Alltagstrott zu werden droht, für einige wenige Tage auszubrechen. Aufatmen auf der Insel- damit das Leben Dir ein neues Lächeln und neue Farben schenkt.

In Gemeinsamkeit mit Euch und Ihnen eine Auszeit auf der Insel Wangerooge von Samstag, 25.5.2019 bis Mittwoch, 29.5.2019 zu erleben, soll eine Einladung dazu sein, das Leben neu zu bejahen, um mit Zuversicht und Esprit dem beruflichen Alltag zu entfliehen und den Augenblick neu zu leben.
Wir freuen uns auf Ihr Interesse und laden Sie dazu herzlich ein.
Anmeldeschluss für dieses Seminar ist Montag, der 25. März 2019


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

 

Vater-Tochter-Seminar auf Wangerooge

Herzlich möchten wir Väter mit ihren Töchtern von Freitag, 07. Juni 2019 bis Dienstag, 11. Juni 2019 zu unserem Vater-Tochter-Seminar nach Wangerooge einladen: Gemeinsam erkunden wir die Nordseeinsel Wangerooge, treffen  Land und Leute, lernen Flora und Fauna kennen, verbringen fernab vom Alltagsstress eine bereichernde und erlebnisreiche Zeit. Und vor allem haben Sie Zeit zum Austausch mit anderen Vätern und zur Reflexion Ihrer Vater-Tochter-Beziehung. Neue Impulse bringt dabei der Referent Christoph Janßen ein.

Anmeldeschluss für dieses Seminar ist der 31.März 2019

Wir freuen uns Auf Ihre/ Eure Anmeldung!


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

Dorn/Breuß-Massage & Traditionelle Chinesische Medizin


Bei Rückenbeschwerden eigenverantwortlich und präventiv handeln?

Die Selbsthilfe nach Dorn & Breuß bietet dafür eine effektive Möglichkeit! Die verblüffend einfachen, aber sehr wirkungsvollen Methoden helfen, Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen.

Bei der Dorn-Methode (benannt nach dem Naturheiler Dieter Dorn) werden auf sanfte Art (Gegendruck) und durch Bewegung des Patienten verschobene Gelenke und Wirbel wie-der in die richtige Position gebracht. So werden Fehlstellungen und  Blockaden aufgehoben. Dieter Dorn legte großen Wert auf Übungen zur Selbstbehandlung, welche im Verlauf des Seminars gezeigt werden.

Die Breuß-Massage, die auf den Österreicher Rudolf Breuß (1899 - 1990) zurückgeht, ist eine sensible, energetisch-manuelle Rückenmassage, mit dem Ziel, die Regeneration der Bandscheiben zu fördern.

In dem Seminar von Freitag, 29. März 2019 bis Sonntag, 31. März 2019 erlernen Sie neben praxisnahen Einführungen in die einzelnen Methoden zudem die energetische Wirbelsäulenaufrichtung nach der chinesischen Energielehre (TCM) kennen. Diese ergänzt das Dorn-Breuß-Konzept um die Behandlung der zwölf Akupunkturpunkte, die auf den Meridianen (Energieleitbahnen) im Körper liegen. Störungen werden so aufgehoben und fließende Bewegungen wieder möglich. Mit einfachen Methoden werden die Selbstwahrnehmung und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
 
Wir laden Sie herzlich zu diesem hilfreichen Wochenendseminar in die LVHS ein!


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

Mehrgängiges Essen

„Geschmack an der Bibel finden“ -  in einem biblischen Essen in 7 Gängen

Wir wollen Mahl halten; ein bibl. Essen in 7 Gängen zelebrieren und zu jedem der 7 Gänge eine passende Stelle aus dem Neuen Testament unser Bibel hören.
Dabei erinnern wir uns an vielfältige Geschichten in der Bibel, in denen Menschen miteinander und Gott mit Menschen ißt und trinkt.
Ein sehr sinnlicher Abend, diese Wort-Gottes-Feier.

Ja, Jesus lud Menschen zum gemeinsamen Essen und Trinken ein; er lud sich selbst zu Menschen zu einem Mahl ein; und er besiegelt sein Leben mit einem gemeinsamen Mahl – mit Essen und Trinken .
Wir dürfen am Freitag, 29. März 2019 zum Hören der frohen Botschaft eben selbst schmecken, fühlen und riechen, was die Küche der LVHS für uns vorbereitet hat und wovon in der Bibel konkret erzählt wird.

Dazu singen wir kleine, bekannte Lieder und beten aus den Psalmen und unterhalten uns über diese frohen Botschaften, eine sicherlich deutlich andere Bibelarbeit, als wir dies i.d.R. aus der Gemeinde kennen.

Wir laden zu dieser besonderen, schmackhaften Bibelarbeit herzlich ein.


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

Studientag Literatur

In den beiden Romanen "Irrungen, Wirrungen" (1888) und "Stine" (1890)  geht es um nicht standesgemäße Liebesbeziehungen zwischen Frauen aus kleinbürgerlichen Verhältnissen (Magdalene Nimptsch, Ernestine Rehbein) und dem jungen Baron Botho von Rienäcker in "Irrungen, Wirrungen" bzw. dem ebenso jungen Grafen Waldemar von Haldern in "Stine". Unter dem Druck gesellschaftlicher Verhältnisse, die die Mesalliance über Standesgrenzen hinweg nicht tolerieren wollen, scheitern beide Liebesbeziehungen. Lene und Botho landen schließlich jeweils in gesellschaftlich akzeptierten Vernunftehen, in denen weder Liebe noch Glück zu finden sind. Und Waldemar von Haldern begeht Selbstmord, nachdem er die Aussichtslosigkeit seiner Liebeswünsche hat einsehen müssen.

Neben "Effi Briest" zählt "Irrungen, Wirrungen" zu den bekanntesten Romanen Theodor Fontanes. Anders "Stine".
Obwohl beide Romane thematisch eng miteinander verwandt sind, ist "Stine" nur wenigen Fontane-Leserinnen und -Lesern ein Begriff. Das aber sollte sich ändern.
Denn beide Werke, so unterschiedlich sie auch erzählt sind, entstanden im selben Zeitraum und ergänzen sich wechselseitig. Mehr noch: Beide Romane bilden eine übergeordnete Einheit, in der Fontane auf erzählerischem Wege das Thema unstandesgemäßer Beziehungen aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet.

Der Vormittag des Studientages am Samstag, 6. April 2019 steht ganz im Zeichen von "Irrungen, Wirrungen". Nach der Mittagspause wird dann "Stine" in den Mittelpunkt unseres Gesprächs rücken.


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

 

Hildegard von Bingen

Miniatur aus dem Rupertsberger Codex
des Liber Scivias © Abtei St. Hildegard

„Die Grünkraft“: Der vierte Monat ist grün und voller Duft…
(Liber divinorum operum – Buch der göttlichen Werke)

Hildegard von Bingen bezeichnet die Kraft, die allem Lebendigen zugrunde liegt, als Grünkraft (lat. "Viriditas"). Grün ist als Farbe des Lebens, die schöpferische Kraft, die Fülle und Lebendigkeit verspricht. Sie ist die Voraussetzung der Lebensfreude, die uns an Frühlingstagen unmittelbar erfüllt und tief heilende Kräfte erwirken kann. Diese Kraft können wir nicht selbst erwirken, sie ist göttlichen Ursprungs. Hildegard von Bingen hat uns wertvolle Hinweise gegeben, wie wir diese Kraft, ähnlich dem Qi in der asiatischen Lebensweise, im Alltag nutzen können.
Da laut Hildegard diese Zeit auf die Augen und die Nase hinweist, werden wir uns in diesem Seminar von Freitag, 26. April 2019 bis Sonntag, 28. April 2019 unseren Sinnesorganen gezielt widmen. Dafür werden wir uns u. a. mit wohltuenden Düften beschäftigen, die „den Zorn beruhigen und den Menschen erfreuen“. Und unseren Augen Aufmerksamkeit schenken. Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung mit.


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

 

Gesprächskreis für trauernde Angehörige

Das Seminar wendet sich an Angehörige, die um den Tod eines geliebten Menschen trauern.

In Gesprächskreisen soll dazu Raum gegeben werden, den Alleingang in der Trauer zu überwinden und mit ebenfalls Betroffenen über Erfahrungen des eigenen Trauerprozesses ins Gespräch zu kommen. Es soll dazu ermutigt werden, unterschiedliche Phasen der Trauer zu durchleben, um die Hoffnung auf einen Neubeginn des Lebens zu ermöglichen. Dabei soll nicht nur auf Zeugnisse von Betroffenen und auf die Weisheit von Märchen zurückgegriffen werden, auch kreative Möglichkeiten sollen angeboten werden, um Gefühle der eigenen Trauer fließen zu lassen.


Wir laden Sie herzlich zu diesem Seminar von Montag, 29. April 2019 bis Mittwoch, 01. Mai 2019 in die LVHS Freckenhorst ein!


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

Mit dem Rad durch den Kreis Warendorf

Herzlich laden wir Sie von Montag, 29. April 2019 bis Freitag, 03. Mai 2019 ein zu unserer


Fahrrad-Kul-Tour I
Mit dem Rad durch das Münsterland


Ein Aufenthalt im Münsterland lohnt immer! Besonders viel von Land und Leuten sieht man, „erradelt“ man sich, typisch münsterländisch, die Umgebung mit dem Fahrrad.

Also, auf zur Fahrrad- Kultur- Tour I der LVHS Freckenhorst! Gemeinsam steuern wir verschiedene Ziele im Kreis Warendorf und der Stadt Münster an. Wir lernen das Handwerk - früher und heute -  kennen, bekommen Einblicke in große Industriebetriebe und erleben auf den typischen „Pättkes“ die „Münsterländer Parklandschaft“.

Wir starten täglich nach dem Frühstück von der LVHS aus und finden uns dort zum Abendessen wieder ein. Während der Touren ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Mitarbeiter der LVHS bringen uns das Mittagessen oder wir kehren in Gasthöfen zum Mittagessen oder in Bauerncafés zu Kaffee und Kuchen ein.


Weitere Infos und Online-Anmeldung

 

 

 

 

Europawahl

Ihr Bildungskompass für 2019

Unser Programm zum Herunterladen

LVHS Galerie

Stammwerke - Ursprung und Imagination

Ben Gowertt

Fotografien

08. Januar - 29. März 2019

Ausstellungseröffnung:

Dienstag, 08. Januar 2019, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten der LVHS-Ausstellung:

montags - samstags 10.00 - 19.00 Uhr
sonn- und feiertags  10.00 - 14.00 Uhr

Eintritt frei!

mehr

Sonderveranstaltung

Justus Frantz spielt Mozart

Freitag, 12. April 2019
20.00 Uhr Landvolkshochschule Freckenhorst

Kartenpreis: 35,00 €

Karten ab sofort in der LVHS erhältlich

 

 

 

mehr

So erreichen Sie uns:

... mit dem PKW, mit Bus, Bahn oder Flugzeug

mehr

Ehrenamtsbüro

Das Ehrenamtsbüro in der LVHS Freckenhorst.